Frauengesundheit

Frauengesundheit hat immer auch soziale und gesellschaftliche Aspekte. Doch das ist hier nicht das Thema.* Vielmehr beschäftige ich mich mit ganzheitlichen Zugängen zur Frauengesundheit, speziell mit

und damit, was du selbst tun kannst, um zu deiner Gesundheit beizutragen.

Foto: Isabel Egger

Foto: Isabel Egger

Außerdem findest du zwei Imaginationen, um in deine Gebärmutter und deine Eierstöcke zu reisen, um selbst herauszufinden, was dein Körper braucht.

__________

(*) Für einen einen fundierten und leicht verständlichen Einstieg in die Gendermedizin siehe Legato, Marianne (2004): Evas Rippe. Warum Frauen manche Krankheiten ganz anders erfahren. Warum erst jetzt die weibliche Seite der Medizin entdeckt wird. Warum viele Medikamente für Frauen gefährlich sind. München: Ullstein.

Zum ganzheitlichen Ansatz in der Frauengesundheit lege ich dir folgendes Buch sehr ans Herz: Northrup, Christiane (2010): Frauenkörper – Frauenweisheit. Wie Frauen ihre ursprüngliche Fähigkeit zur Selbstheilung wiederentdecken können. München: Goldmann.

Melanie LannerFrauengesundheit