Herbst-Stimmung

Melanie Lanner Selbstbegegnung, Shiatsu

HerbstOft begleiten uns im Herbst depressive Verstimmungen, ein Gefühl von Melancholie und Wehmut sind unsere Gäste: Der Sommer ist vorbei, und es fällt uns schwer loszulassen und in eine neue Lebensphase zu gehen, dem zyklischen Rhythmus des Lebens zu vertrauen.

Auch unserem eigenen Rhythmus. Ich habe herausgefunden, dass depressive Verstimmungen (und damit meine ich nicht Depressionen oder Erkrankungen im psychiatrischen Sinn) oft mit Lebensphasen einhergehen, in denen wir den nächsten Schritt nicht wagen, den Schritt ins Unbekannte, ins Abenteuer, in die Ungewissheit. Wir haben Angst – und das ist ganz normal. Wir trauen uns das, was wir schon immer wollten, nicht zu, glauben, wir hätten jetzt keine Zeit oder gerade würden ganz andere Dinge im Leben anstehen. Wir weichen aus. Bei mir ist es das Schreiben, das immer vehementer seinen Raum eingefordert hat.

Uns ruft dann in solchen Augenblicken die Essenz, die Stimme unseres Herzens. Sie ruft uns, das zu tun, was wir unbedingt wollen. Jetzt! Sofort! Unser Herz ist ungeduldig wie ein kleines Kind. Später ist keine Option. Später heißt vielleicht nie. Was zählt, ist, was jetzt passiert.

Folge dieser Stimme und dein Leben wird zu einem großen Abenteuer :-) Ich spreche aus Erfahrung ;-) Und viel Freude damit.

Wenn du dir dabei Begleitung wünschst und den ersten Schritt über deine Körper-Erfahrung gehen willst, freue ich mich, wenn du dich bei mir meldest.

Melanie LannerHerbst-Stimmung