Ziele visualisieren

“Es ist eine komische Sache mit dem Leben;
wenn wir nur das Beste akzeptieren,
dann bekommen wir es sehr oft.”
(Somerset Maugham)

Haben wir unser Ziel gefunden, ist es hilfreich, dieses zu visualisieren, um es leichter manifestieren zu können. Unsere Ziele lassen sich gut durch (innere und äußere) Bilder visualisieren. Meine Erfahrung ist, dass Ziele dadurch bewusst, klar und greifbar werden. Ich setze mich damit auseinander: Was will ich wirklich? Was löst es für ein Gefühl aus, wenn ich das Ziel erreicht habe? Zum Beispiel: Ich will Zeit zum Nichts-Tun haben. Aber was bedeutet es für mich, nichts zu tun? Welches Bild spricht mich an: Im Park liegen? Ein Buch lesen? Meditieren? Was bedeutet es genau, nichts zu tun? Was daran spricht mich an? Und was lösen die verschiedenen Bilder in mir aus?

Durch Bilder machen wir uns innere Prozesse bewusst und konkretisieren unsere Ziele, Wünsche und Sehnsüchte. Außerdem können sie sich so leichter manifestieren, weil sie nicht diffus bleiben, sondern einen konkreten Ausdruck – ein Bild – finden, dem wir uns annähern können.

Deshalb schlage ich dir folgende Übung vor: Nimm dir Stift und Papier zur Hand und vervollständige spontan, ohne nachzudenken, folgenden Satz mindestens zehnmal: „Wenn ich den Glauben und das Geld hätte, würde ich…“

Dann nimm dir Fotografien, Bilder, Zeitschriften oder Stifte und gestalte diese Wünsche in Bildern. Du kannst auch – und so mache ich das immer – digitale Bilder verwenden und eine Bild-Collage daraus gestalten. Meine verwende ich als Bildschirmschoner.

Bildermappe_2013_Folie 1Ich mache diese Übung seit Jahren und immer wieder erstaunt es mich, wie viele Wünsche in Erfüllung gehen. Es ist auch spannend, die eigene Entwicklung dadurch sichtbar vor Augen zu haben: „Ach, das habe ich mir noch vor einem Jahr gewünscht. Zum Glück habe ich es nicht bekommen, denn jetzt wünsche ich mir das…“ So können die Bilder auch deinen Prozess begleiten, ihn bewusstmachen und unterstützen. Für mich sind Bilder ein wirksamer Weg, mit meiner Seele zu kommunizieren, mit dem, was ich wirklich will.

Und was willst du? Was wünschst du dir? Was sind deine Ziele?

Gerne kannst du die Bild-Collage auch zu deiner nächsten Shiatsu-Behandlung mitbringen. Über die Körpererfahrung kannst du deine Ziele auf einer weiteren Ebene verankern und spüren – und nicht nur denken –, wie es sich anfühlt, dein Ziel zu erreichen und deinen Traum zu leben, sowie den ersten Schritt zur Manifestation machen. Gemeinsam entwickeln wir im anschließenden Gespräch Strategien, wie du die gewonnenen Erfahrungen in deinem Alltag umsetzen kannst. Interesse? Dann melde dich, um einen Termin zu vereinbaren.

Inspiriert durch eine Übung aus: Julia Cameron (1996): Der Weg des Künstlers. Ein spiritueller Pfad zur Aktivierung unserer Kreativität. München.

zu Ziele finden | Selbstbegegnung | zur Wunsch-Verwirklichung

Melanie LannerZiele visualisieren