Spiritualität

Wozu soll ich mich auf mich selbst besinnen,
wozu meinen besonderen Weg erzählen,
wozu mein Wesen zur Einheit bringen?
Die Antwort lautet:
Nicht um meinetwillen.

Bei sich beginnen, aber nicht bei sich enden;
von sich ausgehen, aber nicht auf sich abzielen;
sich erfassen, aber sich nicht mit sich befassen.

(Martin Buber)

Die mich leitende Frage „Wer bin ich?“ und die damit verbundene Lebensaufgabe „Sei, wer du bist“ lassen sich für mich letztendlich nur auf der spirituellen Ebene beantworten, auf welcher alles miteinander verbunden ist. „Ich“ bin dann Teil einer Einheit, des Einsseins der ganzen Welt. „Sei, wer du bist“ bedeutet dann auch, den je eigenen Beitrag zum Großen Ganzen zu leisten und so unserer je eigenen Lebensaufgabe gerecht zu werden. Das bedeutet, in dieser Welt zu wirken und die eigenen Fähigkeiten einzusetzen, sodass unsere Welt friedlicher, gerechter und liebevoller wird. Ein Teil meiner Aufgabe ist es, meine Erfahrungen der Heilung, ganzheitlichen Gesundheit und Selbsterfahrung, die zu mehr Bewusstheit und Ganzwerdung führt, zu teilen und als Shiatsu-Praktikerin Menschen in ihrem eigenen Prozess zu sich selbst zu begleiten. Und deine? Wer bist du?

Himalaya

Foto: lab604 (CC BY-SA 2.0)

Melanie LannerSpiritualität