Übungen: Bindungen

Melanie Lanner Selbstbegegnung

Eine Übung, die mir geholfen hat, mir meiner starren Fixierungen und Vorstellungen bewusst zu werden, ist mich schreibend mit meinen Bindungen auseinanderzusetzen: An wen oder was fühle ich mich gebunden? In welchen Situationen reagiere ich nicht frei, sondern gebunden? Was bindet mich? (Dies können u.a. Beziehungen mit Menschen, Orte, materieller Besitz, Gewohnheiten im Umgang mit sich selbst, Lebens- und Weltvorstellungen, Schuldgefühle und andere bindende Gefühle sein.)

Spinnennetz

Foto: Peter O (CC BY 2.0)

Schreibe deine Antworten auf, ohne sie zu bewerten oder zu verurteilen! Du musst auch nichts ändern, nichts „zwanghaft“ loslassen, denn genauso funktioniert Loslassen nicht. Loslassen geht nicht in der Aktivität, nicht im bewussten Wollen, sondern genau dadurch, nichts zu tun und nichts zu erzwingen. Schreibe also deine Antworten auf! – Und beobachte, was dadurch passiert!

Melanie LannerÜbungen: Bindungen