Ergänzende Gedanken zur Übung

Melanie Lanner Gemeinwohl

Natürlich gibt es „Sachzwänge“ und reale Gegebenheiten. Natürlich gibt es die Notwendigkeit, mich mit dem Nötigsten zu versorgen und meine Bedürfnisse – auch mit Geld – zu erfüllen. Ich lebe ja in dieser Welt. Alles andere wäre eine Illusion und Weltflucht. Ich kenne auch die Angst und die Unsicherheit. Ich kenne das Gefühl der Ohnmacht. Ich kenne die Angst, nicht …

Melanie LannerErgänzende Gedanken zur Übung

Begeisterung

Melanie Lanner Gemeinwohl

Die Kraft der Begeisterung lässt sich nicht übers Sprechen oder über Gedanken mental begreifen, sie lässt sich nur selbst spüren und erfahren. Ein Experiment dazu: [vielleicht magst du dir dafür eine Kerze anzünden] Schließe, wenn du magst, für einen Moment die Augen. Oder konzentriere dich auf die Kerzenflamme. Nimm drei kräftige Atemzüge. Nimm wahr, wie du dich gerade fühlst und …

Melanie LannerBegeisterung

Wertschätzung

Melanie Lanner Gemeinwohl

Die Natur wertschätzen… … heißt, sie nicht nur als Ressourcengeberin, die wir egoistisch für unsere Ziele ausbeuten dürfen, zu betrachten, sondern Dankbarkeit für die Fülle und den Reichtum empfinden, die sie uns schenkt: Nahrung, Kleidung, Unterkunft… alles, was wir brauchen. Wie eine gute Mutter, die für uns alle sorgt. Das ist ein unglaubliches Geschenk! Lieben wir die Natur, schützen wir …

Melanie LannerWertschätzung

Dein Beitrag zählt!

Melanie Lanner Gemeinwohl

Reicht das? Reicht mein winzig kleiner Beitrag? Ist das nicht zu wenig? Sollte ich nicht mehr, immer noch mehr…? – Gleich vorweg: Ich kenne diese Fragen, diese Unsicherheit. Auch mich verfolgen diese Fragen. Wieder und wieder. Doch ganz pragmatisch: Ist der kleine Beitrag nicht besser als gar keiner? Jeder Weg besteht aus kleinen Schritten. Ich sehe oft (bei mir und …

Melanie LannerDein Beitrag zählt!

Was ist Wirtschaften?

Melanie Lanner Gemeinwohl

Auf dem Podium zum Gemeinwohl-Ökonomie-Kongress saßen VertreterInnen der Zivilgesellschaft (Mag. Christian Felber), der Politik (Bürgermeister Siegfried Nagl) und der Wirtschaft – das war ich 😉 Warum diese drei VertreterInnen? Zivilgesellschaft – Politik – Wirtschaft Die Zivilgesellschaft bereitet meines Erachtens den gedanklichen Überbau. Sie hinterfragt bestehende Strukturen und Herrschaftsverhältnisse und bietet alternative (Denk-)Modelle an. Es geht um die Fragen, was das …

Melanie LannerWas ist Wirtschaften?

Was ist das Gemeinwohl?

Melanie Lanner Gemeinwohl

Was braucht es, um im Sinne des Gemeinwohls zu wirtschaften? Die stärkste Motivation im Sinne des Gemeinwohls zu wirtschaften, ist meines Erachtens die intrinsische – d.h. die aus mir selbst heraus geborene – Motivation als Unternehmerin oder Unternehmer. (Gedanken, was die Wirtschaft für mich ist, findest du hier…) Wie komme ich zur Motivation, im Sinne des Gemeinwohls zu wirtschaften? Aus …

Melanie LannerWas ist das Gemeinwohl?

Mein Zugang zum Gemeinwohl

Melanie Lanner Gemeinwohl

Das Gemeinwohl zu leben und im Sinne des Gemeinwohls zu wirtschaften bedeutet, die eigene Aufgabe im großen Ganzen zu erfüllen. Das Gemeinwohl hat also viel mit der eigenen Lebensaufgabe zu tun. In der Begegnung mit Menschen im Shiatsu erfülle ich meine Lebensaufgabe. Dafür bin ich sehr dankbar! Wenn du wissen willst, wie auch du deine Lebensaufgabe erfüllen kannst und/oder wenn …

Melanie LannerMein Zugang zum Gemeinwohl

Das eigene Feld bestellen

Melanie Lanner Gemeinwohl, Selbstbegegnung

In mir dreht sich gerade – aus aktuellem Anlass – alles um das Gemeinwohl bzw. die Gemeinwohl-Ökonomie. Ich habe diesen Samstag auf dem Kongress zur Gemeinwohlökonomie in Graz auf dem Podium gemeinsam mit Herrn Bürgermeister Nagl und Christian Felber zum Thema diskutiert. Das war auf mehreren Ebenen ein ganz spannendes Erlebnis für mich 🙂 Mein Part auf dem Podium war, …

Melanie LannerDas eigene Feld bestellen

Eine andere Welt

Melanie Lanner Gemeinwohl

Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sie ist bereits im Entstehen. An einem stillen Tag kann ich sie atmen hören. (Arundhati Roy)

Melanie LannerEine andere Welt

Podiumsgast

Melanie Lanner Gemeinwohl, Veranstaltung

Der Frühling strahlt in voller Pracht. Alles blüht und verströmt einen wunderbaren Duft. Farben, endlich wieder viele Farben! Es wird wärmer, heller… und auch wir blühen auf. Der Frühling ist eine Jahreszeit des Erwachens und des Erblühens. Im Frühling setzen wir unsere Visionen und Ziele um, die wir in der Dunkelheit des Winters geboren und ausgebrütet haben. Was ist es, …

Melanie LannerPodiumsgast