Gefühle kommen und gehen

Melanie Lanner Selbstbegegnung

„Bei der inneren Anschauung ist beständige Wiederholung das einzige, woran man sich halten kann, um etwas der Wirklichkeit wenigstens Ähnliches von den in ständigem Fluss befindlichen Stimmungen unserer Seele zu unterscheiden. Im Extremfall kann die Wiederholung so beständig werden, dass sich das ununterbrochene Vorherrschen einer Stimmung, einer Empfindung ergibt; doch das ist stets ein Zeichen schweren seelischen Störung, der Euphorie des Manikers oder der Depression des Melancholikers.”
(Hannah Arendt)

Fluss

Melanie LannerGefühle kommen und gehen