Visionen aus der Corona-Krise

Melanie Berner Gesellschaft

Das Wege-Magazin, das ich sehr schätze und seit Jahren lesen, hat in ihrem Newsletter an all ihre KundInnen aufgerufen, sich Gedanken zur Corona-Krise zu machen und ihnen für ihren Blog zu schicken. Auch mein Beitrag wurde dort veröffentlicht:

28. März 2020

Mag. Melanie Lanner, Graz

Was wir aus der Corona-Krise gesellschaftlich lernen können

Abseits von finanziellen Sorgen, die mich als Kleinst-EPU und Mutter einer kleinen Tochter besonders treffen, empfinde ich die Corona-Krise auch als spannendes gesellschaftliches „Experiment”:

Vogelgezwitscher weckt mich, kein Autolärm. Weniger Autos, Industrieabgase und kaum noch Flugverkehr, machen unsere Luft messbar sauberer. In den Kanälen von Venedig schwimmen wieder Fische. Obdachlosen werden freie Betten in Hotels angeboten. Nachbarschaftsinitiativen blühen auf. Aufeinander zu schauen, wird wichtiger als die persönliche Bequemlichkeit.

Corona-Krise und ihre Chancen

Berufsgruppen, die sonst kaum jemand beachtet, betreten plötzlich die gesellschaftliche Bühne. Menschen an der Supermarktkasse, 24-Stunden-Pfleger, Erntehelfer und die Müllabfuhr werden zu Helden und Heldinnen des Alltags.

Wir erkennen kollektiv, dass ein Weniger an Konsum nicht gleichzusetzen ist mit einem Verlust an Lebensqualität. Auch regionales Wirtschaften bekommt gesellschaftliche Bedeutung. Denn woher kommen unsere Lebensmittel, die Medikamente und die Schutzausrüstung, die wir so dringend benötigen?

Auch die Politik zeigt ein anderes Gesicht als das, das ich kenne. Nämlich das von Verantwortung und Dienst am Gemeinwohl – und nicht von Orientierung an den nächsten Wahlergebnissen und Stimmenfang durch Populismus.

Eine solche Welt, die fast schon visionär anmutet, ist also möglich.

Und ich frage mich: Werden und wollen wir auch nach der Corona-Krise in einer solchen Welt leben? Und welche konkreten Schritte braucht es dazu, jenseits eines Ausnahmezustands?

Zum Wege-Blog mit vielen anderen Beiträgen…

Melanie BernerVisionen aus der Corona-Krise