Melanie Lanner Texte

„Authentisch zu sein, bedeutet auch, sich für eine Sache stark zu machen.“ (Arun Gandhi, ein Enkel von Mahatma Gandhi)

Melanie Lanner

Sinnerfüllung

Melanie Lanner Texte

„Nicht gedeutet – das vermögen wir nicht –, nur getan will er von uns werden. […] Der Sinn kann empfangen werden, aber er kann nicht erfahren werden; er kann nicht erfahren werden, aber er kann getan werden; und dies meint er mit uns.“ (Martin Buber)

Melanie LannerSinnerfüllung

Melanie Lanner Texte

Ich lieb die Erde so wie auf der Reise den fremden Ort, und anders nicht. So spinnt das Leben mich an seinem Faden leise ins nie gekannte Muster fort. Bis plötzlich, wie der Abschied auf der Reise, die große Stille in den Rahmen bricht. (Hannah Arendt)

Melanie Lanner

Melanie Lanner Texte

„Für manchen Menschen mag der Gedanke, dass die Seele unsterblich ist und dass es nach diesem Erdenleben noch ein weiteres gibt, das vielleicht Ersatz bietet für die Leiden und Entbehrungen dieses irdischen Daseins, ein Trost sein; aber gewiss ist es ein selbstloserer, edlerer und folgerichtigerer Glaube, zu glauben, dass unser Leben hier und jetzt ist, dass wir Durchgangsglieder in der …

Melanie Lanner

Melanie Lanner Texte

„Wechselseitige Abhängigkeit ist das Grundmodell, das die Mystik anstelle von Herrschaft gesetzt hat.“ (Dorothee Sölle)

Melanie Lanner

Da ist Angst.

Melanie Lanner Texte

Angst ohne Träume. Angst mit Träumen. Angst vor Träumen. Angst in Träumen. Träume von Angst. Der Traum, ohne Angst zu träumen. Die Angst vor den Konsequenzen angstloser Träume. (Melanie Lanner 2004)

Melanie LannerDa ist Angst.

Unverlierbar geborgen

Melanie Lanner Texte

„Er übersieht, was er alles ins Vergangensein hineingerettet hat, wo es nicht unwiederbringlich verloren ist, sondern unverlierbar geborgen bleibt.“ (Viktor Frankl)

Melanie LannerUnverlierbar geborgen

Melanie Lanner Texte

Melanie Lanner

Weltentstehung

Melanie Lanner Texte

Am Anfang war das Eine. Und in dem Einen war auch das Andere. Vor dem Einen war das Nichts. Und in dem Nichts war auch das Alles. Was vor dem Nichts war, das wissen wir nicht. Und in dem Nicht-Wissen ist auch das Wissen. Wir wissen nur: Als das Nichts das Eine geboren hatte, wollte das Eine spielen und hat …

Melanie LannerWeltentstehung

Meeting the divine

Melanie Lanner Texte

In beauty I found grace. In movement I found rest. In words I found silence. In chaos I found joy. In love I found MYSELF. (Melanie Lanner, 2015)

Melanie LannerMeeting the divine